Donnerstag, 13 Dezember 2018
A+ R A-


Auf den Punkt gebracht...

 

diesmal von
Jochen Kümmerle

 

Mitglieder der Gemeinde berichten ...

persönliches ....

hier gehts weiter...

Tageslosung

Ich tilge deine Missetat wie eine Wolke und deine Sünden wie den Nebel. Kehre dich zu mir, denn ich erlöse dich!
Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, dass er die Welt richte, sondern dass die Welt durch ihn gerettet werde.

Das ist uns wichtig!

Gott ist leidenschaftlich an uns interessiert. Er möchte zu jedem Menschen eine persönliche Beziehung. Durch Jesus Christus ist das möglich. Wir wollen als Gemeinschaft ein Ort sein, wo man Gott begegnet und wo diese persönliche Beziehung entstehen kann.

Christsein ist kein theoretischer Lebensstatus, sondern ein praktischer Lebensstil. Wir wollen als Gemeinschaft ein Ort sein, wo man in seinem Glauben ganzheitlich wachsen kann und Jesus Christus immer ähnlicher wird.

Jesus Christus hat in seinem Leben, Tod und in seiner Auferstehung Gottes Liebe gezeigt. Diese Liebe ist das Fundament der Gemeinde. Wir wollen als Gemeinschaft ein Ort sein, wo diese Liebe erfahrbar wird.

Jesus Christus hat von Gott in verständlichen Bildern und Vergleichen gesprochen. Wir wollen als Gemeinde ein Ort sein, wo biblische Inhalte lebensnah weitergegeben werden.

Gott beschenkt jeden Menschen mit Gaben und Fähigkeiten. Wir wollen als Gemeinschaft ein Ort sein, wo man diese Begabungen für Gott einsetzen und entfalten kann.

Gott stellt uns wie eine Familie zusammen. Für ein gesundes „Familienleben“ sind Hauskreise gut geeignet. Wir wollen als Gemeinschaft ein Ort sein, wo Menschen in unterschiedlichen kleinen Gruppen über Glaube und Leben ins Gespräch kommen, Offenheit und Anteilnahme erleben und ein Zuhause finden.

Zitat des Monats
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok